Frau Univ. Prof. Dr. Kautzky-Willer, Wissenschaftlerin des Jahres 2016 und

Wissenschaftliche Beraterin des la pura women's health resort


Das frauenspezifische Konzept des la pura women’s health resort kamptal ist europaweit einzigartig. Univ. Prof. Dr. Alexandra Kautzky-Willer, Professorin für Gendermedizin an der Medizinischen Universität Wien, begleitet und berät das Resort in wissenschaftlichen Fragen. „Es freut uns daher besonders, dass die ausgezeichnete Arbeit von Prof. Kautzky-Willer nun vom Klub der Bildungs- und Wissenschaftsjournalisten gewürdigt wird“, so Bärbel Frey, Geschäftsführerin des la pura.

79 Gene befinden sich auf dem Y-Chromosom des Mannes, 1500 auf dem X-Chromosom der Frau: Das aber ist nicht der Grund, warum es das la pura women’s health resort kamptal, Gesundheitsresort exklusiv für Frauen einzigartig ist. Es ist vielmehr höchste Zeit, dass auch die Medizin den Unterschied zwischen Frau und Mann stärker wahrnimmt – und Frauen damit individueller behandelt, in Diagnostik wie Therapie. In beidem ist la pura absolut wegweisend. Diagnostisch werden sowohl naturheilkundliche Methoden, Schulmedizin nach neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen als auch moderne Laboruntersuchungen eingesetzt. Therapeutisch stehen Naturheilkunde, moderne medizinische Konzepte, physikalische Behandlungen und sanfte ästhetische Medizin im Vordergrund. Und mehr noch: Hier hat man erkannt, dass Frauen auch andere Ansprüche an Ambiente und Empathie haben. Die Wohlfühl-Atmosphäre des Resorts mit seinen warmen Farben und dem einfühlsamen Team, das sich viel individuelle Gesprächszeit nimmt, ermöglicht tiefe Entspannung und Erholung vom Alltag. Exklusiv unter Frauen. la pura ist die Oase, die Frau nicht erst aufsucht, wenn es schon Probleme gibt, sondern zur individuellen Vorsorge und zum Kraft tanken.


Besonders wichtig, sagt Univ.-Prof. Dr. med. Alexandra Kautzky-Willer, Professorin für Gender-Medizin an der MedUni Wien, sei dabei die Prävention, „denn Frauen haben andere  Beschwerden, aber auch spezifische Risiken wie Herz-Kreislauf-Erkrankungen und Diabetes.“ Dennoch wüssten viele Frauen nicht um ihre persönlichen Risikofaktoren. Warum? Keine Zeit! Schließlich hat Frau oft vier Berufe gleichzeitig: den „normalen“ Job, dazu Hausfrau, Mutter und Ehefrau.
Nimmt sich nun besagte Frau eine bewusste la pura-Auszeit – was geschieht dort? In etlichen Arztpraxen geht Diagnostik übers Blutdruck messen, Blut abnehmen und Wiegen nicht hinaus. Im la pura schon. Dort nimmt sich eine der Ärztinnen und Ärzte gleich zu Beginn viel Zeit für ein ausführliches Gespräch, weil Frau nicht gleich Frau ist. Die jeweilige Biographie wird ausführlich besprochen, Risikoscores und bestimmte Biomarker werden betrachtet, Frauen-spezifische „Problemwerte“ wie Eisenhaushalt und Vitamin D bestimmt, eventuell ein Zuckerbelastungstest gemacht. Weil selbst bei vorhandendem (Prä-)Diabetes Nüchtern-Zucker-Werte bei Frauen häufig noch normale Werte anzeigen. Will Frau Stress zu Leibe rücken, macht auch ein individuelles Stressprofil mittels Herzratenvariabilitäts-Messung Sinn.


Vorträge Frau Prof. Dr. Kautzky-Willer 

Nützen Sie die Gelegenheit mehr zum Thema frauenspezifische Gendermedizin zu erfahren.

Frau Prof. Dr. Kautzky-Willer wird im la pura exklusiv für unsere Hausgäste folgenden Vorträge halten:

 Freitag, 17.03.2017 - Gendermedizin und Frauengesundheit

Mittwoch, 22.03.2017 - Gewicht - Ernährung - Bewegung

Montag, 10.04.2017 - Leben mit Diabetes

Freitag, 14.04.2017 - Stress und Gesundheit

Mittwoch, 10.05.2017 - Frauen im Hochleistungssport *für ÖSV Damen auf ihren Wunsch

Freitag, 12.05.2017 - Gesund schwanger

Freitag, 14.07.2017 - Frauenherzen

 

Intersssierte Damen sind herzlich eingeladen, die Vorträge sind kostenlos und es ist keine Anmeldung erforderlich.